Zum Hauptinhalt springen

Einrichtung Agfeo-Telefonanlage

warning

Bitte beachten Sie, dass die Firma ::pixelmedics - D. Schreeck-Oeser kein Systemhaus ist! Die Einrichtung, Wartung, Pflege einer Telefonanlage insbesondere der Support bzw. die Unterstützung des Kunden bei Problemen mit dem Telefonanlage erfolgen ausnahmslos durch das Systemhaus bzw. durch den Systembetreuer.

Einführung#

Über ein kostenpflichtiges Zusatzmodul (pixelmedic-Agfeo-Connector) kann ::pixelmedic mit Agfeo-Telefonanlagen kommunizieren. Die folgenden Funktionen stehen dann zur Verfügung:

  • Anzeige von Patientendaten bei eingehenden Anrufen (sofern die Rufnummer in ::pixelmedic bekannt ist)
  • Anzeige von Patientendaten beim Suchen im Telefonbuch
  • Über Schaltfläche Aufruf der Karteikarte bei Patienten bzw. der Stammdaten bei Interessenten

Die Patientendaten werden in Echtzeit von der Telefonsoftware vom ::pixelmedic-Zusatzmodul über das LDAP-Protokoll angefordert. Die von uns entwickelte Software sucht dann in der ::pixelmedic-Datenbank nach den Patientendaten (z.B. Name, Vorname, Adresse) und gibt diese an die Telefonanlage zurück. Es werden nur die für die Telefonanlage relevanten Patientendaten bereit gestellt. Eine weitergehende Suche nach (anderen) Patientendaten - z.B. Karteikarteneinträgen - durch die Telefonanlage ist technisch nicht möglich. Eine Speicherung der Daten in der Telefonsoftware erfolgt unseres Wissens nicht.

Technische Voraussetzungen#

Nachfolgend sind die technischen Voraussetzungen für die Kommunikation zwischen ::pixelmedic und der Agfeo-Telefonanlage aufgelistet:

  • Korrekte Installation und Einrichtung der Agfeo-Telefonanlage durch einen autorisierten Fachhändler.
  • Installation und Einrichtung der Agfeo-Software "TK-Suite Client" (auf jedem Arbeitsplatz)
  • Lizenz Agfeo-Klick (je Telefonanlage, Bezug z.B. über den Agfeo-Shop, Testversion vorhanden)
  • Lizenz für den ::pixelmedic-Agfeo-Connector (je Praxis, Bezug bei ::pixelmedics)
  • Installation und Einrichtung des ::pixelmedic-Agfeo-Connector auf jedem Arbeitsplatz

Bitte beachten Sie, dass einige der o.g. Programme und ggf. die Installation / Einrichtung kostenpflichtig sind.

Installation und Einrichtung::pixelmedic-Agfeo-Connector#

Die Einrichtung und die Installation des ::pixelmedic-Agfeo-Connectors erfolgt kostenpflichtig durch ::pixelmedics. Sie haben aber die Möglichkeit über eine Konfigurationsdatei die Daten, die an die Telefonanlage gesendet werden, einzuschränken. Diese Datei (agfeoconnect.cfg) befindet sich im Unterverzeichnis "config" im Programmverzeichnis vom ::pixelmedic-Agfeo-Connector. Diese Datei können Sie mit einem Texteditor bearbeiten.

Die folgenden Variablen / Einstellungen dürfen Sie je Arbeitsplatz verändern:

Variable mit Beispiel (eingeschaltet)Bedeutungerlaubter Inhalt
lShowInkasso = trueAnzeige "Inkasso" falls Status beim Pat. gesetzttrue oder false
lShowCave=trueAnzeige Cave-Text ja / neintrue oder false
lShowNotiz=trueAnzeige Notiz aus Stammdaten ja / neintrue oder false
lShowInteressen=trueAnzeige Patienteninteressen ja / neintrue oder false
lShowKontaktErlaubt=trueAnzeige Kontakt erlaubt über Kanal ja / neintrue oder false

Alle anderen Einstellungen sollten Sie nicht verändern.

Einrichtung Agfeo-Klick#

Nach dem auf der Telefonanlage eine gültige Agfeo-Klick-Lizenz installiert wurde, müssen die folgenden zwei Schritte auf allen Arbeitsplätzen im jeweiligen TK-Suite-Client durchgeführt werden:

  • Anlage und Einrichtung eines Agfeo-Klick-Kontos
  • Anlage und Einrichtung eines LDAP-Kontos

Anlage und Einrichtung eines Agfeo-Klick-Kontos#

Agfeo Connector einrichten 1

  1. Klicken Sie im TK-Suite-Client auf Tools
  2. Klicken Sie auf "Konto hinzufügen"
  3. Klicken Sie auf "AGFEO Klick"

Agfeo Connector einrichten 2

Danach erscheint auf der rechten Seite der Dialog "Konto-Eigenschaften". Tragen Sie dort Folgendes ein:

  1. Tragen Sie bei "Beschreibung"::pixelmedic ein (Feld über Konto-Eigenschaften).
  2. Wählen Sie bei "Auszuführendes Programm" den ::pixelmedic-Connector aus (z.B. agfeoconnect.exe unter Windows).
  3. Deaktivieren Sie die "Übergabe von CTI-Notizen"
  4. Tragen Sie bei den Parametern (über +) unter 1 %NUMBER_NORM%, unter 2 %UID% und unter 3 STATION=Nummer des Arbeitsplatzes ein (z.B. 1)
  5. Wählen Sie die ICON-Datei "pm_logo_gray.png" aus. Diese befindet sich im gleichen Ordner wie die Programmdatei (siehe 1.)
  6. Klicken sie auf "Speichern" (oben rechts)
  7. Aktivieren Sie das Konto "pixelmedic" falls noch nicht automatisch erfolgt

Anlage und Einrichtung eines LDAP-Kontos#

Agfeo Connector einrichten 1

  1. Klicken Sie im TK-Suite-Client auf Tools
  2. Klicken Sie auf "Konto hinzufügen"
  3. Klicken Sie auf "LDAP"

Agfeo Connector einrichten 3

Danach erscheint auf der rechten Seite der Dialog "Konto-Eigenschaften". Tragen Sie dort Folgendes ein:

  1. Tragen Sie bei "Beschreibung" ::pixelmedic-LDAP ein (Feld über Konto-Eigenschaften).
  2. Wählen Sie bei "ldapsearch" agfeo-search.bat unter Windows bzw. agfeo-search.sh unter macOS aus dem Order der Programmdaten (s.o.).
  3. Tragen Sie bei "Zusätzliche Filter" (objectclass=person) ein, falls das dort nicht eingetragen wurde.
  4. Aktivieren Sie "Rufnummern im Verzeichnis im normalisierten Format suchen"
  5. Die LDAP-Schemazuordnung entnehmen Sie der folgenden Tabelle. Die Einträge müssen exakt übernommen werden, da sonst nicht alle Daten korrekt angezeigt werden können. Neue Einträge werden mit + erstellt. TK-Suite-Felder können Sie dann von der rechten Spalte mit mit der Maus über Drag & Drop in die mittlere Spalte ziehen.
  6. Klicken sie auf "Speichern" (oben rechts)
  7. Aktivieren Sie das Konto "pixelmedic-LDAP" falls noch nicht automatisch erfolgt

Alle anderen Felder können Sie in den Kontoeigenschaften leer lassen.

LDAP-Schemazuordnung

Felder der DatenquelleTK-Suite-Felder
telephoneNumberFestnetz (geschäftlich)
homePhoneFestnetz (privat)
mobileMobil (geschäftlich)
facsimileTelephoneNumberFax (geschäftlich)
faxFax (geschäftlich)
mailE-Mail (geschäftlich)
workurlWeb (geschäftlich)
homepageWeb (geschäftlich)
snName
givenNameVorname
o (kleines O wie Otto)Firma
l (kleines L wie Ludwig)[1] Ort (privat)
noteBemerkung
streetAddress[1] Strasse (privat)
postalCode[1] PLZ (privat)