Zum Hauptinhalt springen

Besonderheiten von ::pixelmedic

Immer wieder werden wir gefragt, was an ::pixelmedic denn so besonderes ist.

Unsere Antworten#

  • ::pixelmedic wurde speziell f├╝r die Bed├╝rfnisse der Privatpraxis erstellt. Ein Schwerpunkt sind Anforderungen der ├ästhetischen Medizin (Plastische Chirurgie, Dermatologie, Gyn├Ąkologie u.v.m.) das Programm kann jedoch genauso gut im allgemeinmedizinischen Bereich sowie in allen anderen privat├Ąrztlichen Fachbereichen eingesetzt werden.
  • Mit ::pixelmedic werden zeitaufwendige, immer wiederkehrende Arbeiten besonders schnell erledigt: ob es sich um einen Kostenvoranschlag, einen Behandlungsvertrag, einen Brief z.B. f├╝r eine Terminbest├Ątigung oder einfach nur um eine Quittung f├╝r eine Botulinumbehandlung handelt, mit ::pixelmedic ist das oft in Sekunden erledigt, da ::pixelmedic f├╝r die in der Privatmedizin typischen Aufgaben, optimiert wurde
  • In ::pixelmedic ist eine vollwertige Bilddatenbank integriert. F├╝r die Bilder k├Ânnen allgemeine Schlagworte (Keywords) vergeben werden, wie z.B. Ekzem, Basaliom, Botulinum, etc. Nach diesen Schlagworten k├Ânnen sie suchen.
  • In der Artikeldatenbank k├Ânnen sowohl regelm├Ą├čig verwendete Medikamente f├╝r den Rezeptdruck, Kosmetika f├╝r den Verkauf sowie alle anderen Verbrauchsartikel in ihrer Praxis erfasst werden.
  • In ::pixelmedic k├Ânnen Sie individuell eingeben ├╝ber welche Werbekan├Ąle die Patienten zu ihnen gekommen sind. Eine statistische Auswertung erm├Âglicht es Ihnen, sich einen ├ťberblick ├╝ber die Effizienz der Werbekan├Ąle zu verschaffen.
  • ::pixelmedic ist ├╝bersichtlich: in vielen Programmen der Mitbewerber findet sich immer die gleiche Darstellung der elektronischen Karteikarte: eine Zeile je Eintrag! Bei Freitexten mag das sinnvoll sein. Jede Bilddatei bzw. jede Leistungsziffer so darzustellen, f├╝hrt sehr schnell zur Un├╝bersichtlichkeit bei den Karteikarteneintr├Ągen. In ::pixelmedic werden nur relevante Eintr├Ąge in der Karteikarte angezeigt. So werden Bilder z.B. als Bildtabelle oder als Vorschaubilder ├╝ber eigene Reiter angezeigt. Leistungen k├Ânnen direkt in der Quittung oder Rechnung erfasst werden und tauchen dann gar nicht mehr in der Karteikarte auf. Alternativ k├Ânnen Sie die Leistungen auch in der Karteikarte eintragen, dann werden aber alle Leistungsziffern und Auslagen mit Komma getrennt in einer Zeile je Tag angezeigt. F├╝r externe Dateien (PDF-, Word-, Pagesdateien usw.) werden automatisch Vorschaubilder angelegt. Ein Klick in der Karteikarte auf diese Zeile gen├╝gt, um dieses Vorschaubild anzuzeigen. Mit einem Doppelklick wird die Datei mit dem dazugeh├Ârigen Programm (z.B. Word, Pages oder Excel) ge├Âffnet.
  • ::pixelmedic kann Behandlungen statistisch auswerten (z.B. eine Faltenbehandlung mit Injectables)! Gerade ├Ąsthetische Behandlungen bzw. Igel-Leistungen lassen sich mit "Kassenprogrammen" oft gar nicht auswerten, da diese in der Regel Statistiken nach Leistungsziffern erstellen. Aber gerade die Leistungsziffern sind in der Privatmedizin mit der aktuellen GO├ä nicht gut auswertbar. macOS: ::pixelmedic erstellt alle Ausdrucke direkt als PDF oder PDF/A. Viele Mitbewerber k├Ânnen unter macOS nur mit Hilfe von Textverarbeitungen (z.B. Word, Pages, LibreOffice) Belege und Briefe ausdrucken.
  • ::pixelmedic ist (nativ) lauff├Ąhig unter macOS und unter Windows. Das k├Ânnen nicht viele Anbieter von Praxissoftware.

Fazit#

Da ::pixelmedic prim├Ąr f├╝r die Abrechnung von Privatpatienten und Selbstzahlern entwickelt wurde, ist ::pixelmedic mit den Programmen, die prim├Ąr f├╝r die Kassenabrechnung konzipiert sind, nicht vergleichbar. Uns ist derzeit keine andere Praxissoftware auf dem deutschen Markt bekannt, die ausschlie├člich die Bed├╝rfnisse einer Privatpraxis abbildet.