Zum Hauptinhalt springen

Patientenordner in ::pixelmedic

Einführung#

Jedem Patienten wird in ::pixelmedic ein eigener Dateiordner zugeordnet. Jedes Mal wenn ein Patient neu angelegt wird, wird dieser Ordner automatisch angelegt, ohne das der Anwender davon etwas merkt. Wenn Bilder importiert oder über ::pixelmedic ein Dokument gedruckt wird, werden die entsprechenden Dateien in diesem Patientordner gespeichert.

Bilddateien#

In ::pixelmedic wird beim Bildimport je Bild automatisch ein kleines Vorschaubild (engl. Thumbnail) erstellt. Dieses hat eine Größe von 512 x 512 Bildpunkte (Pixel) und wird im JPEG-Format gespeichert. In der Datenbank von ::pixelmedic wird lediglich ein Verweis (Dateiname und Dateipfad bzw. Order) gespeichert. Manche Programme speichern die Bilder direkt in der Datebank als sogenannte BLOP (Binary Large Object). Der Vorteil des Speicherns in der Datenbank ist die Unabhängigkeit von Dateiordnern, die ggf. auf externen Platten, vorhanden sein müssen. Ein Nachteil ist aus unserer Sicht aber, dass die Datenbank unnötig gross aufgebläht und somit ggf. sehr langsam wird. Der entscheidene Nachteil ist jedoch die Anfälligkeit für Fehler. Sollte die Datenbank z.B. durch einen Festplattenfehler beschädigt sein, sind ggf. die Bildinhalte aller Patienten so beschädigt, dass dieses nicht mehr rekonstruierbar sind. Daher erfolgt in ::pixelmedic eine Trennung zwischen den Daten und den Bildern.

Organisation der Ordner#

Bei der Programmeinrichtung muss, idealerweise auf dem Server oder auf einem NAS, ein Order eingerichtet werden, der allen anderen Arbeitplätzen zur Verfügung steht.

Beispiel für macOS:

Einrichtung einer Benutzergruppe:

  • Zunächst Einrichtung einer Benutzergruppe (engl. Group) "Praxis"
  • Ordnen Sie mindestens einen Benutzer der Gruppe "Praxis" zu (z.B. einen Benutzer mit dem Namen "Praxisuser")
  • Der / die Benutzer müssen später über volle Rechte für die Gruppe bzw. den / die Unterordner haben.

Anlage Ordner und Freigabe:

  • Anlage eines Ordners "Praxis" z.B. als Unterordner von Dokumente des aktuellen Benutzers (z.B. admin).
  • Hinzufügen einer Freigabe für den o.g. Ordner "Praxis". Zuweisen der Rechte für die neu angelegte Benutzergruppe und den aktuellen Benutzer (z.B. admin).
  • Anlage eines Ordners "Bilder"
  • Im Ordner "Bilder" Anlage eines Unterordners "Patienten"

Einstellung der ::pixelmedic-Systemkürzel:

  • Aufruf ::pixelmedic
  • Anwahl SYSTEM
  • Doppelklick auf Tabelle "Systemkürzel"
  • Änderung Eintrag "SERV_PAT_PFAD"
  • Eingabe "/Volumes/Praxis/Bilder/Patienten/" (ohne Anführungszeichen)
  • Speichern der Änderung

Festlegung des Serverbetriebssystems:

  • Änderung Eintrag "SERV_OS"
  • Eingabe "MAC"
  • Speichern der Änderung

Automatische Verbindung mit dem Gruppenordner beim Programmstart:

  • Änderung Eintrag "SERV_URL"
  • smb://server._smb._tcp.local/Praxis
  • Beenden von ::pixelmedic
  • Neustart von ::pixelmedic

Jetzt sollte alles funktionieren. Wenn nicht, überprüfen Sie die o.g. Schritte. Denken Sie an die Rechte der User der Gruppe "Praxis".

note

Unter macOS (Client und Server) ist ab 10.13 (High Sierra) smb (Samba) zu bevorzugen.

Heterogenes Netzwerk#

Beispiel Server und die meisten Arbeitsplätze macOS, einige Windowsrechner:

  • Bedingung: kein Import von Bildern vom Windowsrechner, nur Anzeige von Bildern, kein Druck von Belegen / Briefen
  • Windowsversion von ::pixelmedic über Setup.exe installieren, alle Voreinstellungen bestätigen
  • Programm starten, warten bis Hauptbildschirm von ::pixelmedic angezeigt wird. Das kann einige Minuten dauern.
  • Unter Einstellungen Client ankreuzen, dann als Netzwerkadresse IP des Servers eingeben, nicht Bonjour- oder Servernamen im Netzwerk!
  • Programm beenden und anschließend neu starten
  • Jetzt sollte der Hauptbildschirm von ::pixelmedic schnell erscheinen, wenn nicht wurde die falsche IP-Adresse des Servers eingetragen oder die Firewall ist auf dem Windowsrechner aktiv und der Port für die Datenbank von ::pixelmedic wurde nicht freigegeben (Eingehende Regel, TCP, Port: 15432-15434).

Einstellung der ::pixelmedic Systemkürzel#

  • Aufruf ::pixelmedic
  • Anwahl SYSTEM
  • Doppelklick auf Tabelle "Systemkürzel"
  • Änderung Eintrag "SERV_PAT_PFAD_WIN"
  • Eingabe "\SERVER\Praxis" (ggf. SERVER durch Servernamen oder IP ersetzen, keine Anführungszeichen)
  • Speichern der Änderung
  • Beenden von ::pixelmedic
  • Neustart von ::pixelmedic