Zum Hauptinhalt springen

Frühling / Sommer 2019

Version 4.5#

Allgemein#

  • Ersatz der Script-Engine (Xojo-Script) durch eine eigene XML-Report-Klasse. Dieses wurde notwendig, da auf einigen Windows-10-PCs die bisherige Script-Engine aus unbekannten Gründen nicht funktionierte. Für das Drucken von Rezepten und Label wird jetzt die neue XML-Report-Engine benutzt. Die individuelle Anpassung z.B. des Rezeptformulars gestaltet sich mit der neuen XML-Report-Engine wesentlich einfacher. Eine Hilfe hierzu finden Sie hier.
  • Für die Bearbeitung eines XML- oder HTML-Scipts wird jetzt ein neuer Script-Editor verwendet.
  • Erneuerung der Excel-Export-Komponente.
  • 64-Bit-Version macOS: Beseitigung eines Fehlers beim Suchen in der Patientensuchtabelle nach Suchbegriffen mit Umlauten.
  • macOS: Verbesserung der internen Speicherverwaltung.
  • Scannen unter Windows: Beseitigung eines Fehlers im Dateipfad wenn Serverpfade auf macOS eingestellt sind.
  • Suchen unter Windows: Für die Suche wird jetzt ein neues Steuerelement mit einem Lupensymbol verwendet. Neben der optischen Verbesserung ist dieses Element auch leistungsfähiger.
  • Bildimport: In der 64-Bit-Version (Beta) kann jetzt unter macOS Mojave (10.14.x) ein Foto mit einem iOS-Device (z.B. iPhone) direkt an ::pixelmedic gesendet werden (Continuity Camera).

Abrechnung#

  • Verbesserung der DATEV-Schnittstelle: Abschlags- bzw. Anzahlungsrechnungen, Zahlungen für diese sowie die Verrechnung mit Schlussrechnungen können jetzt automatisch verbucht werden. Diese Erweiterung betrifft alle DATEV-Exporte: Rechnung- und Quittungsausgang, Zahlungseingang sowie das Kassenbuch.
  • Druck Honorarrechnung: auf dem Ausdruck werden jetzt die nur Steuerschlüsselnummern gedruckt, wenn 2 Steuerschlüssel benutzt werden (z.B. 7% und 19%).
  • Belegerfassung: Das Leistungsdatum kann jetzt auch für Zuschläge, inklusive der Grundleistung, geändert werden.
  • PAD-Schnittstelle: beim Export wird das Anredekennzeichen für Herr, Frau und Institut übertragen, wenn in den Betriebsstammdaten die Einstellung Papier>"Druck Herrn/Frau in Adressen" aktiviert ist. Andernfalls wird weiterhin das Anredekennzeichen "O" (ohne Anrede) übertragen.
  • Fehler in der GOÄ-Prüfung beseitigt: durch die Umstellung der Struktur der internen GOÄ-Tabelle und des Regelwerkes wurde die GOÄ-Prüfung nicht mehr vollständig durchgeführt. Zusätzlich wird jetzt in der GOÄ-Prüfung der jeweilige Punktwert angezeigt, damit punktbezogene Zuschläge besser erkannt werden können.
  • Kassenbuch: Das Ändern von vorläufigen, automatischen Buchungen (Erfassung von Zahlungen im Abrechnungsmodul) ist jetzt nicht mehr erlaubt.
  • Zahlungseingangsliste: Es ist jetzt möglich, Bar-Zahlungen beim Ausdruck auszuschließen. Bei Verwendung des Kassenbuchs kann die Überprüfung der Summen hierdurch einfacher erfolgen.

Terminverwaltung#

  • SMS senden: In den Terminlisten (Aufruf über Symbol 'Liste' in der Terminverwaltung oder Reiter 'Terminliste' in der Suche) können jetzt SMS an mehrere Patienten gesendet werden. Hierzu markiert man in der Liste alle gewünschten Termine und ruft dann Aktion>SMS versenden auf. Makros wie der Patientenname und der Termin (Datum und Uhrzeit) werden vor dem Versand korrekt ersetzt. Jede SMS wird in der Karteikarte unter "Kontakte" dokumentiert. Mit der neuen Funktionalität können z.B. alle Termine des nächsten Tages angezeigt und an alle Patienten eine Erinnerungs-SMS gesendet werden.

Nachrichtenversand an mehrere Empfänger#

  • Es ist jetzt möglich, Serienbriefe, Serien-SMS und Serien-E-Mails zu versenden. Der Aufruf erfolgt in der Regel nach Markierung der gewünschten Datensätze in den jeweiligen Tabellen (z.B. Patienten, Interessenten, Termine, Tagesliste und Datenbankabfrage beim Export). Danach einfach über Aktion die gewünschte Versandart wählen. Siehe neue Hilfe Nachrichtenversand an mehrere Empfänger
  • E-Mail-Modul: Durch einen Versionswechsel der E-Mail-Komponente sind einige Dialoge (z.B. "Bild einfügen", "Tabelle einfügen") verloren gegangen. Diese Dialoge haben wir neu erstellt. Zusätzlich werden jetzt Bilder direkt kodiert in der E-Mail gespeichert. Der Umweg, dass z.B. Logo-Dateien auf einem Server gespeichert werden müssen, ist jetzt nicht mehr notwendig. Embedded-HTML-Images (z.B. Logo-Bilder) werden jetzt automatisch in MIME-Anhänge mit CID-Referenzen konvertiert. Hierdurch werden diese Bilder jetzt z.B. in google-Mail (gmail) korrekt angezeigt.

Karteikarte#

  • In der Karteikarte wird jetzt in den Tabellen für Briefe, Verträge und Kontaktinfos die jeweilige Betriebsnummer angezeigt.
  • OP-Bericht: Unter macOS 10.14.X (Mojave) funktionierte die Leertaste nicht mehr. Wir haben die Fremdkomponente erneuert und kleine Verbesserungen durchgeführt.
  • Über Aktion kann jetzt auch eine Telefonnummer gewählt werden.

Statistiken#

  • Bei aktivierter Rechteverwaltung kann nunmehr das Dashboard zur Ansicht für einen zugeordneten Benutzer aktiviert werden. Die Freischaltung erfolgt in der Benutzerverwaltung unter "Sonderrechte" durch Klick bei "Benutzerstatistik". Sinn und Zweck ist eine Möglichkeit zu schaffen, dass der aktuelle Behandler / Benutzer ein Dashboard ausschließlich mit seinen eigenen Zahlen berechnen und anschauen kann ohne die Zahlen der anderen Praxismitarbeiter bzw. einen Gesamtumsatz zu sehen.