Zum Hauptinhalt springen

Herbst / Winter 2019

Version 4.6 / 4.7#

Allgemein#

  • Wir haben unsere Programmiersprache bzw. den Compiler auf eine neuere Version angepasst. Dies f├╝hrt unter Windows zu einer Reduktion von Flackern, das bei einigen Anwendern vielleicht auftrat. Insbesondere beim Aufruf der Karteikarte konnte man bei ├Ąlteren Maschinen ggf. sehen, wie einige Steuerelemente gezeichnet wurden. Das sollte mit der neuen Compilerversion reduziert sein. F├╝r macOS liefern wir ab sofort nur noch 64-Bit-Versionen von ::pixelmedic aus. Ein Hinweis vom macOS-Betriebssystem, dass man auf eine 64.Bit-Version updaten soll, erscheint dann nicht mehr. Es ist geplant, dass ::pixelmedic zuk├╝nftig auch den Dark-Mode von macOS unterst├╝tzen wird. Dies dauert aber noch einige Zeit.
  • Ab macOS 10.14 (Mojave) werden jetzt bei Tabellen die Apple-Farben f├╝r den abwechselnden Hintergrund der Zeilen benutzt.
  • Die Fremdkomponenten f├╝r den Excelexport , f├╝r das Bearbeiten der Druckerskripte und f├╝r die Erfassung der E-Mails wurden erneuert.
  • Der native Farbauswahldialog wurde aus kompatibilit├Ątsgr├╝nden durch eine neue Komponente ersetzt.
  • Das neue Suchfeld unter Windows (mit der Lupe) wurde jetzt in allen Suchdialogen eingef├╝hrt.
  • F├╝r PDF-Formulare wurde die Pr├╝fung der Felder erweitert.

Abdamed#

  • In der Zusammensetzung wird jetzt ein Suffix, sofern vorhanden, hinter der Stoffbezeichnung angezeigt. Den Anfang des Suffix erkennt man an einem Sternchen (*).
  • Der ATC-Code wird, sofern vorhanden, hierarchisch aufgel├Âst. Den kompletten ATC-Code des aktuellen Medikaments finden Sie in der letzten Zeile in Fettdruck.
  • Allgemeine Verbesserung der Anzeige von Fehlermeldungen im Abdamed-Modul.

Aufgabenverwaltung#

  • Es ist jetzt m├Âglich, Aufgaben zu filtern. Derzeit stehen die folgenden Filter zur Verf├╝gung:
    • Neue und ge├Ąnderte Datens├Ątze sowie Termine (F├Ąlligkeit der Aufgabe): Datum von / bis
    • Aufgabenart
  • Es ist jetzt m├Âglich f├╝r Aufgaben, die mit Patienten bzw. Interessenten verkn├╝pft sind, SMS, E-Mails und Briefe zu versenden. Aufruf ├╝ber das Aktionsmen├╝ nach Markierung der gew├╝nschten Aufgabe(n).
  • Es ist jetzt m├Âglich f├╝r eine Aufgabe, die mit Patienten bzw. Interessenten verkn├╝pft ist, die Telefonnummer (Handy oder Festnetz des Patienten) zu w├Ąhlen. Aufruf ├╝ber das Aktionsmen├╝ nach Markierung der gew├╝nschten Aufgabe.

Kostenvoranschlag, Behandlungsvertrag, Artikel und Leistungsketten#

  • Die Funktionalit├Ąt der o.g. Module wurde stark erweitert.
  • Es besteht jetzt die M├Âglichkeit, eine getrennte abweichende Honorarvereinbarung nach ┬ž2 GO├ä zu erstellen.
    • In den Systemk├╝rzeln (Einstellungen) k├Ânnen jetzt Kopf- und Fu├čtexte f├╝r die neue abweichende Honorarvereinbarung nach ┬ž2 hinterlegt werden.
  • Mit neuen Makros k├Ânnen jetzt im Kopf- und Fu├čbereich des Behandlungsvertrages und des Kostenvoranschlag Daten ersetzt werden. Vgl. Platzhalter.
  • Es ist jetzt m├Âglich, kalkulatorische Kosten f├╝r den Kostenvoranschlag bzw. f├╝r die wirtschaftliche Aufkl├Ąrung zu erfassen. Diese kalkulatorischen Kosten werden lediglich auf dem Kostenvoranschlag ausgedruckt. Es handelt sich nicht um Fremdauslagen. Der Arzt kl├Ąrt den Patienten lediglich ├╝ber zus├Ątzliche Kosten z.B. f├╝r die Narkose oder den Krankenhausaufenthalt auf. Das Geld kassiert der Arzt nicht. Der Patient erh├Ąlt eine Rechnung direkt vom (externen) Leistungserbringer und zahlt an diesen. Die Erfassung dieser kalkulatorischen Kosten erfolgt in einem neuen Reiter in der Vertragsverwaltung. Zus├Ątzlich besteht die M├Âglichkeit, die kalkulatorischen Kosten direkt in einer Leistungskette zu hinterlegen. Diese werden dann in den Kostenvoranschlag ├╝bernommen. Erfasst werden die Stammdaten der kalkulatorischen Kosten in der Artikelverwaltung. Hierf├╝r sind diese mit einem Kreuz bei "wirtschaftliche Aufkl├Ąrung" (oben rechts) zu markieren.
  • Die Erfassungsmaske f├╝r Kostenvoranschl├Ąge und Behandlungsvertr├Ąge wurde f├╝r neue Funktionalit├Ąten umgestaltet:
    • Im Reiter "OP / Eingriff" kann jetzt die geplante OP-Dauer in Minuten, OP-Infos und und die OP-Lagerung erfasst werden. Die Liste der Lagerungsarten wird in den Systemk├╝rzeln (K├╝rzel "OP-LAGERUNG") erfasst.
    • Im Reiter "station├Ąr" k├Ânnen Sie jetzt einen geplanten station├Ąren Aufenthalt besser dokumentieren. Neu kann jetzt ein (geplantes) Aufnahmedatum und ein Entlassungsdatum inkl. Uhrzeiten erfasst werden.
    • Im Reiter "kalk. Kosten" werden jetzt die o.g. kalkulatorischen Kosten erfasst.
    • Im Reiter "Leistungen" werden jetzt genauere Informationen f├╝r Teilbetr├Ąge angezeigt: Wert-LK=Wert der Leistungskette, Wert-Fremd=Summe aller Fremdauslagen, Summe-KK=Summe aller kalkulatorischen Kosten und Gesamtwert = Summe aller vorgenannten Summen. Bitte beachten Sie, dass im Feld "Wert" und in der Tabelle der Vertr├Ąge in der Spalte "Wert" weiterhin die Summe aus der Leistungskette (GO├ä+Auslagen bzw. Pauschalen) und den Fremdauslagen gebildet wird, da das der Betrag ist, den der Patient an die Praxis bzw. an den Arzt zahlen soll.
  • F├╝r die Erfassung der kalkulatorischen Kosten wurde die Erfassungsmaske der Leistungsketten umgestaltet.
  • In der Karteikarte wird die Liste der Vertr├Ąge bzw. Kostenvoranschl├Ąge (Reiter "Vertr├Ąge") jetzt nach Datum absteigend sortiert. Somit steht der neues Eintrag an erster Stelle. Zus├Ątzlich wurden die Spalten bnr=Betriebsnummer und ID=Vertragsnummer hinzugef├╝gt.
  • Erweiterung der PDF-Formulare : In der Karteikarte im Reiter Vertr├Ąge k├Ânnen Sie einen Vertrag markieren. ├ťber Aktion>Formularsatz erstellen haben Sie auch Zugriff auf die neuen Felder z.B. f├╝r eine genauere OP-Anmeldung. Ein Tutorial f├╝r die Erstellung einer erweiterten OP-Anmeldung finden Sie unter PDF-Formular erstellen mit Word und Acrobat DC. Eine Liste der neuen Platzhalter f├╝r die Vertr├Ąge finden Sie unter Platzhalter.
  • Es besteht jetzt die M├Âglichkeit, f├╝r den Ausdruck von Kostenvoranschl├Ągen die ├ťberschrift zu ├Ąndern. Bisher wurde dort "Kostenvoranschlag" gedruckt. In den Betriebsstammdaten haben Sie jetzt im Reiter "Texte 2" die M├Âglichkeit, diese ├ťberschrift, ausschlie├člich f├╝r den Ausdruck, zu ver├Ąndern.
  • Es besteht jetzt die M├Âglichkeit PDF-Formulare als Dokumentenanh├Ąnge in den Leistungsketten zu speichern. Diese werden dann beim Aufruf der Leistungskette in die Vertr├Ąge ├╝bernommen. Dort kann man im Reiter "Dokumentenanh├Ąnge" einfach auf "PDF" klicken, um einen PDF-Dokumentenanhang f├╝r alle aktuell hinterlegten Dokumentenanh├Ąnge zu erstellen.

Vorschau f├╝r Leistungen#

  • Leistungen und GO├ä-Auslagen bzw. Artikel k├Ânnen jetzt mit Drag & Drop verschoben werden.
  • Leistungen und GO├ä-Auslagen bzw. Artikel k├Ânnen jetzt jeweils eine Zeile nach oben oder unten verschoben werden (Schaltfl├Ąchen "Up"/"Dn").
  • F├╝r GO├ä-Zuschl├Ąge (Art = "ZL") k├Ânnen jetzt die Grundleistungen angezeigt werden (Schaltfl├Ąche "GL")- Beim Import von Leistungsketten im Abrechnungsmodul werden jetzt alle Fehler in einer Zusammenfassung angezeigt, sodass diese schnell in den Stammdaten korrigiert werden k├Ânnen.
  • Bei der Endpreisbestimmung ("Geldsack") ist es jetzt m├Âglich die Gesamtsumme inklusive Fremdauslagen und kalkulatorischen Kosten zu berechnen. Wenn das Feld "Endpreis incl. kalk. Kosten und Fremdauslagen" angekreuzt wird, wird als Endpreis die Summe aus den GO├ä-Leistungen, GO├ä-Auslagen, Fremdauslagen und kalkulatorischen Kosten berechnet. ├ťber diese Funktion k├Ânnen glatte Gesamtbetr├Ąge inkl. aller Zusatzkosten berechnet werden.

Terminverwaltung#

  • Termine k├Ânnen jetzt ausgeschnitten (CUT), kopiert (COPY) und eingef├╝gt (PASTE) werden. Das Kopieren und Ausschneiden kann mit rechtem Mausklick auf einen Termin oder nach Markieren ├╝ber das Men├╝ "Bearbeiten" erfolgen. Zum Einf├╝gen (PASTE) klicken Sie am besten mit der rechten Maustaste in einen freien Bereich des Terminkalenders. Es erscheint dann ein Popup-Men├╝ "Einf├╝gen". Dieses ist dann mit Linksklick zu best├Ątigen. Beim Einf├╝gen wird die aktuelle Spalte und der aktuelle Terminkalender ber├╝cksichtigt. Zum Beispiel k├Ânnen mit dieser Funktionalit├Ąt Behandler, Kalender oder Ressourcen ver├Ąndert werden. Die Uhrzeit des Termins muss ggf. manuell angepasst werden.
  • Bei der Vergabe von neuen Terminen werden jetzt keine Fehlermeldungen angezeigt, falls die aktuelle Ressource bzw. der aktuelle Kalender nicht ge├Âffnet ist. Zus├Ątzlich wird als Uhrzeit f├╝r den neuen Termin der erste m├Âgliche freie Terminslot vorgeschlagen (falls vorhanden).
  • F├╝r Termine k├Ânnen jetzt ICS- bzw. iCal-Anh├Ąnge erstellt werden. Wenn man z.B. eine E-Mail als Terminbest├Ątigung versenden m├Âchte, kann man im E-Mail-Dialog rechts unten das entsprechende K├Ąstchen ankreuzen. Dann wird an die aktuelle E-Mail eine spezielle Datei mit den Termininformationen erstellt. Der Empf├Ąnger muss diese Datei nur aufrufen, dann werden die Termininformationen inklusive 2 Erinnerungen in den Standardterminkalender des Empf├Ąngers (z.B. Outlook oder Apple iCal) ├╝bernommen.
  • F├╝r den aktuellen Termin kann jetzt ein QR-Code erstellt werden. Der Empf├Ąnger / Patient muss, bei aktivierter Kamerafunktion, das Handys ├╝ber den QR-Code bewegen, so dass dieser auf dem Handybildschirm gut sichtbar ist. Dann werden die Termininformationen inklusive 2 Erinnerungen in den Standardterminkalender des Empf├Ąngerhandy ├╝bernommen. Aufruf: Termin markieren, dann ├╝ber das Men├╝ mit der rechten Maustasten QR-Code ausw├Ąhlen. Danach erscheint ein Fenster mit dem QR-Code.

Abrechnung#

  • Wahlweise k├Ânnen jetzt wieder Zahlungen f├╝r vorl├Ąufige Rechnungen erstellt werden. Diese Option muss explizit in den Betriebsstammdaten im Reiter "Privatabr." eingeschaltet werden. Es nicht erlaubt, vorl├Ąufige Rechnungen zu l├Âschen solange Zahlungen f├╝r die vorl├Ąufige Rechnung vorhanden sind. Bitte beachten Sie, dass Auswertungen wie die Zahlungseingangsliste und der DATEV-Export bez├╝glich der Belegnummer bei Aktivierung nicht mehr genau funktionieren, da bei allen vorl├Ąufigen Rechnungen die gleiche Belegnummer "vorl├Ąufig" verwendet wird und somit eine genaue Zuordnung einer Zahlung zu einer Rechnung nicht mehr gew├Ąhrleistet ist.
  • Das Handling von Zuschl├Ągen und Grundleistungen wurde stark erweitert und basiert jetzt mehr auf dem Datenbankmodell der GO├ä als auf hinterlegten Listen. Hier├╝ber ist es jetzt besser m├Âglich, komplexe Situationen mit mehreren Zuschl├Ągen benutzerfreundlich abzubilden.
  • Es wurden mehrere Pr├╝fungen beim Speichern von Leistungen oder beim Import von Leistungsketten hinzugef├╝gt, die bisher nur im Fenster ("GO├ä-Pr├╝fung") vorhanden waren.
  • In der GO├ä-Suche werden jetzt zus├Ątzlich der GO├ä-Typ (ZL/TL/AL) sowie ggf. vorhandene Zuschl├Ąge oder Grundleistungen angezeigt.
  • F├╝r bei Artikeln gespeicherte PDF-Anh├Ąnge (z.B. Beleg / Nachweis f├╝r Auslagen nach ┬ž 10 GO├ä ├╝ber 25,56ÔéČ gem├Ą├č ┬ž12 Abs 2, Ziffer 5 GO├ä ) kann jetzt wahlweise entschieden werden, ob diese bei der (aktuellen) Rechnung gedruckt bzw. angef├╝gt werden sollen. Hierf├╝r wurde eine Druckoption beim Ausdruck der Rechnungen (Einzel- und Batchdruck) eingef├╝gt.

Statistiken#

  • Ziffernanalyse :
    • Es k├Ânnen jetzt wahlweise auch technische Leistungen ber├╝cksichtigt werden.
    • Es kann jetzt auch wahlweise eine Auswertung mit "Behandlung" und "Kostenstelle" erfolgen (Auswertungsart).
    • Die Exportdatei im Excelformat wird jetzt besser formatiert (optimierte Spaltenbreiten).