Zum Hauptinhalt springen

Einführung Stammdaten

Die Stammdaten finden Sie im Programm in der linken Bedienleiste. Mit Mausklick auf Stammdaten öffnet sich die Liste mit den verschiedenen Rubriken. Zu den Stammdaten gehören u.a. die komplette aktuelle Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Die GOÄ gehört zum mitgelieferten Leistungsumfang der Software. Das heißt sie wird bei Änderungen von uns angepasst/gepflegt. Zudem bieten wir auf Anfrage auch eine Abrechnung mit den Berufsgenossenschaften (BG-Abrechnung) an.

Die Stammdaten dienen als Grundlage für das einfache und schnelle Erstellen von Briefen, Karteikarteneinträgen, Rechnungen, Behandlungsverträgen, Terminen uvm. Sie werden i.d.R. vom Anwender individuell eingepflegt und bei Bedarf geändert - Ausnahme GOÄ und Postleitzahlen für Deutschland.

Folgende weitere Rubriken finden Sie im Programmbereich Stammdaten, in den Unterkapiteln werden diese soweit notwendig eingehender erläutert:

TabelleArt
Zuweiserdie Adressdaten für Hausärzte und Zuweiser gespeichert werden, um diese für die Arztbriefschreibung nutzen zu können
GOÄdie komplette derzeitig gültige GOÄ ist im Leistungsumfang enthalten. In dieser Tabelle werden vom Anwender nur von ihm benötigte Analogziffern angelegt; es sollen und dürfen keine weiteren Änderungen an den amtlichen Ziffern erfolgen
GOÄ-Begründungenhinterlegen von regelmäßig verwendeten GOÄ-Begründungen als Textbaustein individuell angelegt.
LeistungskettenEine Leistungskette kann aus einer oder mehreren GOÄ-Ziffern bestehen, diese können ebenfalls mit Auslagen verknüpft werden; dient zur vereinfachten Abrechnung in Karteikarte und direkter Rechnungsstellung sowie Kostenvoranschlägen und Behandlungsverträgen
Artikelangelegt, die als Auslage für die GOÄ-Abrechnung benötigt werden. Darüber hinaus werden hier ebenso Kosmetika, die zum Verkauf stehen angelegt. Sowie alle weiteren Verbrauchsmaterialien, die in OP-Listen geführt werden u.ä.
Wichtig: Auslagen und Artikel werden nicht - wie teilweise in anderen Programmen - als GOÄ-Ziffer angelegt. Sie werden separat verwaltet unter der Rubrik 'Artikel' in Form einer Artikeldatenbank
ArtikelkettenWie bei den Leistungsketten dienen Artikelketten zur Verbindung von mehreren Artikeln/Auslagen in einer Kette. Die Anlage von Artikelketten ist sinnvoll, wenn regelmäßig eine hohe Anzahl von Artikeln in ähnlicher Weise abgerechnet oder an Leistungsketten angehängt werden sollen
Honorarleistungenin der Software ::pixelmedic können über die Abrechnung nach der GOÄ hinaus Leistungen pauschal abgerechnet werden. Das heißt ohne Angabe von GOÄ-Ziffern. Diese Funktion empfehlen wir nicht bei ärztlichen Leistungen zu verwenden. Ärzte sind angehalten nach der GOÄ abzurechnen. Honorarleistungen können auch für die Hinterlegung von DRG-Pauschalen genutzt werden. Für die Berechnung der Höhe des DRG benutzen sie bitte Webgrouper.
HonorarleistungskettenVerknüpfung von verschiedenen Honorarleistungen, die regelmäßig gleichzeitig in einer Rechnung abgerechnet werden sollen
PDF-Formularein der Software können PDFs hinterlegt werden, die direkt in der Patientenakte ausgedruckt werden können. Zum Beispiel: Anfahrtsskizzen, OP-Anmeldungsformulare, etc.
PDF-FormularsätzeVerknüpfung von mehreren PDFs in einer Datei zum schnelleren Erstellen und Ausdruck
Textvorlagenhinterlegen von individuellen Briefvorlagen, OP-Berichten, Textbausteine für Karteikarteneinträge, E-Mail und SMS-Vorlagen, etc.
Zahlungsbedingungenhinterlegen von Zahlungsbedingungen
Postleitzahlensämtliche PLZ der Bundesrepublik Deutschland - im Leistungsumfang enthalten
Terminartenindividuelles Anlegen und Ändern von Terminarten zur schnelleren Terminvergabe
BlockingsSperren von ausgewählten Tagen im Terminkalender (z.B. Feiertage, die nicht bundesweit gelten)
BGsListe aller Berufsgenossenschaften; nur sichtbar, wenn sie das Modul BG-Abrechnung lizensiert haben. Die Daten werden von uns geliefert und gehören zum Programmumfang