Zum Hauptinhalt springen

Kostenstellen

Die Funktion Kostenstellen ermöglicht es Ihnen, Erlöse zu gruppieren. Eine Kostenstelle kann z.B. ein Bereich wie der OP oder die Praxis sein. Aber auch ein Gerät oder eine Person kann eine Kostenstelle sein. Der Sinn ist, Erlöse automatisch zu berechnen, die sich anders nicht leicht berechnen lassen.

note

Beispiel: Sie haben einen Laser, der für unterschiedliche Behandlungen eingesetzt werden kann. Da die Investitionskosten hierfür in der Regel hoch sind, ist es für Sie sicherlich interessant, wie hoch die Erlöse für dieses Gerät sind. Ein Vergleich mit den Anschaffungskosten oder ggf. Leasingkosten ermöglicht einen schnellen Überblick inwieweit die durchgeführten Behandlungen mit diesem Gerät die Investitionskosten/Leasingkosten decken bzw. ob sich die Anschaffung amortisiert.

Die Liste für die Kostenstellen ist wie viele andere Listen auch frei pflegbar. Sie können also individuell entscheiden, welche Kostenstellen Sie anlegen möchten. Sie können jederzeit weitere ergänzen.

Wir empfehlen die Anlage von Kostenstellen, da sie so für eine einzelne Bereiche bei Kenntnis Ihrer Kosten abgleichen können inwieweit die Erlöse die direkten Kosten übersteigen.